Veranstaltungen, aktuell

Neujahrs Trophy Artikel OZ 04.01.2019


Strübig beweist Nervenstärke 

Der Rostocker wehrt Matchbälle ab und gewinnt Tennisturnier

 

Ralph Strübig lag im Finale der Neujahrs Trophy im niedersächsischen Isernhagen scheinbar aussichtslos mit 4:6, 0:3 in Rückstand. Doch der 56 Jahre alte Tennislehrer aus Rostock kämpfte sich zurück, wehrte einen Matchball ab und sicherte sich seinen insgesamt 54. Turniersieg "Ich habe mich sehr gefreut", meinte Strübig, dem bereits im Halbfinale der Herren-55-Konkurrenz das Aus drohte. "Da hatte ich vier Matchbälle gegen mich", berichtete der Rostocker mit Blick auf den 6:7, 6:4 12:10-Erfolg über Dirk Meyer (PSV Hannover)

 

Quelle: Ostsee-Zeitung vom 04.01.2019

Veranstaltungen, Archiv

 

Trainingslager 01.-04.08.2016

 

Sommerlager Binz

Vom 17.-20.08.2015 fand in Binz auf Rügen ein Trainingslager unter der Leitung von Ralph Strübing und dem Konditionstrainer Dr. Dirk Mahlitz statt. Insgesamt nahmen fünf Kinder aus drei verschiedenen Vereinen teil. An jedem Tag trainierten wir am Vormittag und am Nachmittag jeweils 150 Minuten. Davon waren 90 Minuten Tennis und 60 Minuten Koordinations- bzw. Konditionstraining, die teilweise sehr lustig, aber auch anstrengend waren. Abends gingen wir alle gemeinsam essen und spielten danach noch ein paar Gesellschaftsspiele.

Bei tollem Wetter begannen wir das Trainingslager am Montag mit einer Trainingseinheit Tennis. Danach wurden wir unter der Leitung von Herrn Dr. Mahlitz langsam an das Konditionstraining herangeführt.   

Am Dienstag starteten wir den Tag sehr früh mit einer Einheit Koordination, die für den Kopf sehr anstrengend war, weil wir uns die ganze Zeit konzentrieren mussten. Danach setzten wir den Tag mit einer Einheit Tennis fort. Nach der Mittagspause gab es vor der sehr fordernden Konditionseinheit noch eine Einheit Tennis. Am Ende des Tages waren wir alle total geschafft. Danach wartete noch ein Tennis-Quizz auf uns.

Am Mittwoch standen wieder   Koordinationstraining und eine Tenniseinheit auf dem Trainingsplan. Am Nachmittag begann dann das große Abschlussturnier. Jetzt hatten wir die Möglichkeit, das Gelernte innerhalb eines Satzes umzusetzen. Am Abend spielten wir am Strand Volleyball und gingen baden.

Am letzten Tag, dem Donnerstag, wurde das Abschlussturnier beendet, in dem Matti Freitag als Sieger mit drei Siegen hervorging. In der letzten Trainingseinheit verlangte uns der Konditionstrainer noch einmal alles ab.

Das Trainingslager hat uns allen sehr viel Spaß gemacht und wir hoffen, dass nächstes Jahr wieder ein solches stattfindet.

Janis Pannwitt

 


Ostsee-Zeitung, 9.Juni 2015
Landesmeisterschaften der Aktiven und der Senioren

Herren 50: Titelverteidiger Ralph Strübing (ARTC) musste sich im Finale gegen den Kühlungsborner Udo Kempke mächtig strecken und im entscheidenden dritten Durchgang fünf Matchbälle abwehren, ehe der 6:2, 4:6, 11:9-Erfolg feststand. Danach spielte der nunmehr 21-malige Landesmeister noch eine Stunde mit ZDF-Redakteur Dirk Rademacher (Produzent der Serien „Soko Wismar“ und „Die Bergwacht“). Strübing hatte vor wenigen Wochen seinen Job als Landestrainer aufgegeben und heuerte als Trainer beim TV Blau-Weiß Ratzeburg an. Zudem betreut er Viggo Wagenknecht. Der Siebenjährige aus Waren ist laut Strübing das derzeit größte Tennistalent in MV.


Sporttag der 5s der Regionalen Schule Sanitz am 1. Juni 2015

Wir möchten uns ganz herzlich bei Ralph Strübing bedanken, dass wir so einen schönen Sporttag erleben durften. Die Zeit verging viel zu schnell: Wir bekamen einen Schnupperkurs im Tennis und konnten Beachvolleyball spielen.

 



C-Trainer-Ausbildung März bis November 2015

Debüt des Tennisturnier Naschi-„open“ 2014 in Wismar
war ein voller Erfolg

Am 7./8. August gab es nicht nur etwas zum Naschen, in erster Linie spielten die Jüngsten Tennis. Das Turnier wurde von Ralph Strübing organisiert und von Sponsoren unterstützt.

Da in jeder Konkurrenz fünf Teilnehmer aus insgesamt vier Bundesländern gemeldet hatten, mussten alle Spieler ein hartes Programm von vier Matches absolvieren. Siegerin der U12 wurde Cora Brosch vom ARTC Rostock, in der männlichen U10 gewann Matti Freitag vom SC Ostsseebad Boltenhagen, und bei den Jungen der U12 siegte Henning Herbst vom TC Kühlungsborn.

Hervorzuheben sind auch die beiden jüngsten Teilnehmer. Die siebenjährige Jolie Abendroth vom ARTC Rostock spielte ihre ersten Matches überhaupt und erhielt für ihre tolle Technik von Eltern und Spielern Anerkennung. Weiterhin lieferte der achtjährige Philippe Dau, der erst Anfang August aus Niedersachsen nach Rostock gezogen ist, den älteren Spielern einen harten Kampf.

Die Eltern lobten die gute Organisation und die entspannte Atmosphäre. Die Kinder verstanden sich auch außerhalb der Spiele gut und freuten sich über schöne Sachpreise, aber vor allem über ein Foto, das sie während des Matches in Aktion zeigte.

 

 

Erfolgreiches Sommer- Trainingslager in Binz, Juli 2013

Das Trainingslager in Binz auf Rügen vom 22.07. - 25.07.2013  war cool. Aus Wismar nahmen Alicia, Berit und Luca teil, aus Waren Leah und aus Teterow Felix. Wir haben uns alle sehr gut verstanden. Bei tollem Wetter gab es jeden Tag zwei Trainingseinheiten Tennis. Außerdem machten wir lustige Übungen zur Schulung der koordinativen Fähigkeiten und einen Fitnesstest. Am späten Nachmittag spielten wir am Strand Volleyball und gingen danach in der Ostsee baden. Abends spielten wir gemeinsam „Activity" und guckten uns die Fotos vom Tag an.

 


Tennisschnupperkurs der Klasse 5s
aus der Regionalen Schule Sanitz, 2013

Wir sind die Schüler der Sportklasse 5s der Regionalen Schule Sanitz. Jeden Monat gibt es einen Sporttag, bei dem wir verschiedene Sportarten kennen lernen. Diesmal fuhren wir zum Tennisplatz des ARTC Rostock, um an einem Schnupperkurs teilzunehmen. Auch unser Klassenmaskottchen Gafro war mit dabei. Der Landestrainer Ralph Strübing und ein weiterer Trainer begrüßten uns freundlich. Nachdem unsere Klassensprecher Anne und Marvin uns in vier Gruppen eingeteilt hatten, ging es gleich los. Zwei Gruppen machten kleine Erwärmungsspiele, dann übten wir die Vor- und Rückhandschläge und merkten schnell, dass das gar nicht so einfach ist. Die anderen beiden Gruppen spielten gegeneinander Ball über das Netz, dort wurde um jeden Punkt gekämpft. Später wurde getauscht. Wir gaben uns sehr viel Mühe und wurden von unseren Trainern gelobt. Die besten Tennisspieler des Tages waren Emily F. und Paul, die eine schöne Urkunde bekamen. Dann mussten wir leider wieder los, es war ein sehr schöner Tag für uns. Wir möchten uns bei den Trainern und dem Verein bedanken, dass alles so gut geklappt hat.